BRUMABA auf der ISAPS 2018 in Miami

Beste (Halloween)-Stimmung in Miami

 

4. November 2018, Miami – In entspannter Atmosphäre war BRUMABA auf der ISAPS 2018 in Miami vertreten und die maßgeschneiderten OP-Tisch Systeme für die plastische Chirurgie kamen bestens an. Ob es an Halloween lag? „Die Stimmung jedenfalls war super“, sagt Sebastian Brustmann und Benedikt Brustmann (beide Inhaber von BRUMABA) fügt hinzu, „es hat sich halt inzwischen rumgesprochen“. Und meint damit: BRUMABA international ist auch in der plastischen Chirurgie längst angekommen. Ob mit oder ohne Halloween.

Die maßgemachten OP-Tische für die Plastische Chirurgie von BRUMABA werden von vielen mit Luxus-Automobilen aus Deutschland verglichen. Doch im Grunde genommen hat eine Investition in eines der wichtigsten Werkzeuge des Chirurgen eigentlich nichts mit Luxus zu tun. Es sei denn, man betrachtet als Luxus, wenn

- Sie Ihre Patienten so lagern können, dass Sie sich den Rücken nicht kaputt machen,
- wenn Ausfälle Ihres OP-Tisches (die mit hohen Kosten verbunden sind) schlicht ausfallen
- wenn nahtfreie und abnehmbare Polster den neuesten Hygieneanforderungen genügen
- und Sie durch schlanke Bauweise im Sitzen oder Stehen immer beste Beinfreiheit genießen.

Ja, dann kann man BRUMABA Tische wirklich als Luxus verstehen. Und wo wir schon am Vergleichen mit Fahrzeugen sind: Wir verwenden übrigens rostfreien Edelstahl und kein lackiertes Blech.

Die nächste ISAPS findet übrigens 2020 unter der Leitung des neu ernannten Präsidenten Dr. med. Dirk Richter, Chefarzt Wesseling statt. Wir freuen uns darauf. In diesem Sinne: Goodbye Halloween ... Hello Wien.

 

   

BRUMABA Inhaber Sebastian und Benedikt Brustmann

 

Sebastian Brustmann mit Kunden

 

Hohe Frequenz im Convention Center Miami South Beach

{IMGDESCR_10}

Copyright © 2018 by BRUMABA GmbH & Co KG